Container stehen am Bauhof der Gemeinde Tarmstedt

heutiger Bericht der WÜMME-Zeitung von JOHANNES HEEG

Tarmstedt. Die nächste Altpapiersammlung plant der TuS Tarmstedt für Sonnabend, 6. Februar. Wie der Vorsitzende Bernd Sievert mitteilt, habe der Verein nun frühzeitig beschlossen, keine Straßensammlung zu machen. Stattdessen bittet der Sportverein um Anlieferung des Altpapiers am Bauhof. "Unter den gegebenen Umständen der Corona-Pandemie wäre eine Straßensammlung nicht zu verantworten. Zum jetzigen Zeitpunkt kann auch niemand sagen, unter welche Auflagen eine Straßensammlung möglich ist", so Sievert. Der TuS Tarmstedt bitte die Tarmstedterinnen und Tarmstedter um Verständnis.

Wie auch bei den letzten Sammlungen werden die Altpapiercontainer am Wochenende vom 5. bis 7. Februar auf dem Bauhofgelände (Bremer Landstraße 28) der Gemeinde Tarmstedt stehen. Am Sonnabend von 9 bis 12 Uhr würden zusätzlich Helfer des Vereins die Annahme des Altpapiers koordinieren. Helfer und Spender müssten auf dem Gelände des Bauhofes Mund-Nasen-Schutz tragen. "Es ist unter den gegebenen Umständen wirklich wichtig, diese Sicherheitsmaßnahme einzuhalten", so Sievert in einer Mitteilung.

Auch an diejenigen, die keine Möglichkeit haben, das Altpapier selber anzuliefern, habe der TuS Tarmstedt gedacht. Jürgen Naujok von der Judo-Sparte werde in Einzelfällen die Abholung des Altpapiers organisieren. Er ist für weitere Informationen unter der Mobilfunk-Nummer 0160/ 98 40 30 41 erreichbar.