Hendrik Bauer und Jens Lerke Doppelvereinsmeister

 

Die Tischtennisdoppelvereinsmeister 2022 vom TuS Tarmstedt, wurde in das Jahr 2021 verlegt. Beim TuS Tarmstedt ist es eigentlich die Regel, dass die Doppel und Einzelvereinsmeisterschaften immer Anfang des Jahres ausgespielt werden. Durch Pandemie und anderen Ereignissen, entschied man sich die Doppelvereinsmeisterschaft ins das alte Jahr vor zu verlegen. Der Spielmodus wurde wie in den letzten Jahren beibehalten. Die Form des Schleifchenturniers hat sich bewährt und bringt immer wieder Spaß an die Platte. Mit 14 Teilnehmern war ein Starterfeld in der Halle, was unter entsprechenden Auflagen, einen spannenden Abend erwarten ließ. Jung und Alt, Anfänger und Routiniers spielten nach Zufallsverfahren miteinander und auch gegeneinander. Los Fee Patrick Hashagen bereitete das Turnier mal wieder perfekt vor, sodass man wenig Verzögerungen zu erwarten hatte. Beim Schleifchen-Modus, kann man nie voraussagen, wer am Ende das Endspiel erreichen wird. Jede Runde wurde im Vorfeld neu zugelost und es kam zu einigen überraschenden Paarungen. Nach sieben gespielten Runden werden die vier besten Spieler der Schleifenrunde in einen Los Topf gelegt und die Endspielpaarungen dann ermittelt. Nach der Begrüßung gingen die Vereinsmeisterschaften gleich in die Vollen. Niederlagen, Favoritensterben bis hin zum perfekten Spiel, konnten die Teilnehmer erleben. Am Ende standen mit Hendrik Bauer, Andre Komelkov, Dirk Buck und Jens Lerke, die vier besten Spieler nach der Auswertung der sieben gespielten Runden fest. Bis auf Hendrik Bauer hatten alle Teilnehmer Federn lassen müssen. Ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld mit vielen Spielern die ein gleiches Punktekonto aufwiesen und erst in der letzten Spielrunde die Endspielteilnehmer feststanden. Die Auslosung ergab, dass Hendrik Bauer mit Jens Lerke gegen Andre Komelkov mit Partner Dirk Buck gegeneinander antraten mussten. Kampf, Spaß, Witz, kleine Ausrutscher, sowie geniale Momente waren von allen Spielern zu sehen. Zuschauer und Beteiligte konnten viele Aktionen bewundern, aber auch in der einen oder anderen Aktion das Schmunzeln nicht verkneifen. Nach einem spielerisch ansprechenden Match von beiden Seiten, setzen sich Hendrik Bauer und Jens Lerke mit 3:0 Sätzen durch. Beifall und Gratulation, kam von allen anderen Startern, für die vier Endspielteilnehmer. Man freut sich gemeinsam schon wieder auf das nächste Jahr, wo es bestimmt wieder einige Überraschungen geben wird.