Wendohweg 1

(0 42 83) 12 61

info@tustarmstedt.de

In der Tischtennis Bezirksliga ROW/STD musste sich die erste Herren vom TuS Tarmstedt der Heimmannschaft Buxtehude II mit 4:8 geschlagen geben. An diesem Abend zeigten die Tarmstedter eine gute Leistung, konnte diese aber nicht mit mindestens einen Punkt krönen. Im oberen Paarkreuz musste sich Helge Kellersmann mit 0:3 Cedric Czylwik beugen. Jens Lerke holte hingegen den ersten Punkt für den TuS. Nach einer spannenden Aufholjagd setzte er Sich mit 3:2 Sätzen durch. Im mittleren Paarkreuz ging es ausgeglichen weiter. Patrick Hashagen verlor 3:1 gegen Oliver Dankers und Volker Krentzel siegte mit 3:1 souverän gegen Rolf Hapke. Die Dramatik in diesem Spiel fing im Einzel zwischen Hendrik Bauer und Dirk Bartel an. Hendrik Bauer sah schon nach 2:0 Satzführung und 10:9 Führung im dritten Satz wie der sichere Sieger aus. Doch beim Matchball bekam er beim sicher geklaubten Punkt einen unerreichbaren Netzroller und verlor noch den Satz mit 15:17 und auch das Spiel in fünf hochklassigen Sätzen. Sein Gegner spielte sich einfach in einen Rausch, was davor bei Hendrik Bauer der Fall war. Andre Komelkov vom TuS konnte seine gute Form mit einem Fünfsatzsieg gegen Bent Schröter unter Beweis stellen und stellte ein 3:3 Zwischenstand auf die Zähltafel. Nach dieser dramatischen ersten Runde ging das Unheil weiter. Buxtehude gewann die nächsten fünf Spiele und ging mit 8:3 in Führung. Am Ende stand ein 8:4 für den Gastgeber fest, da Hendrik Bauer mit einem 3:1 Sieg über Bent Schröter die letzte Partie für sich entschied. Nach der Niederlage gegen Stade war diese Niederlage eine Steigerung im Spiel und auch im Ergebnis. Leider konnte sich die Mannschaft mit Ihre gezeigten Leistung nicht belohnen. Am Freitag geht es jetzt zu Hause gegen Buxtehude I, wo man als Außenseiter antreten wird. Doch die Mannschaft denkt von Spiel zu Spiel und weiß, dass man in den ersten Spielen, erst einmal in dieser Liga ankommen muss.

CORONA-Hilfe

TuS Corona Hilfe

Zum Seitenanfang